Roberto Semprini

1959 in Rimini geboren studiert Roberto Semprini Architektur in Florenz. 1987 schließt er sich dem Bolidismus an, eine Stilrichtung die Design symbolisch ausdrückt und als Synthese eines Konzepts elektronischer Geschwindigkeit. Er zieht nach Mailand und beginnt als freiberuflicher Journalist für einige Designzeitschriften, wie Modo, L'Atelier (Paris) und ARDI (Barcelona), zu arbeiten.

1989 kommt das Sofa „Tatlin" von Edra heraus, das zu den Gewinnern des angesehenen Preises „TOP TEN" in Düsseldorf zählt. 1994 ist er mit dem Couchtisch „Manta" für Fiam einer der Gewinner des Preises „Young & Design". Seine Produkte gehören zu einer dauerhaften Ausstellung im Montreal Museum of Decorative Arts in Kanada und im New Museum of Design in London.

2000 zieht er nach Rimini, wo er den Ausstellungsraum „RM 12 art & design" einweiht, eine Kunstgallerie und ein Design- und Innenarchitekturstudio. Seit 2006 realisiert das Studio wirksame Szenographien, die sich auf die Suche nach neuen Wohnräumen und öffentlichen Räumen beziehen, im Rahmen des kulturellen Teils von Messeevents, wie die Events „Sia" in Rimini, „Fuori Salone" in Mailand, „Abitare il Tempo" in Verona und „Sun" in Rimini.

2007 wurde er von „Seoul Living Design Fair" (Korea) eingeladen „La casa Italo/coreana” auszustellen. Er hat unter anderem mit den folgenden Firmen zusammengearbeitet: Fiam, Moroso, Alivar, Rede Guzzini, Edra, Ciacci, R.S.V.P., Arredaesse, Sicis, Slide, Trivellini, Contempo, Ciacci Kreaty, Larms, Spaus, Ad Hoc, M.B.,Gruppo Trend, Frighetto, Dilmos, Adrenalina, Morfeus, Mastella Design, Pedrali, Morelato, Scab, Valdichienti.

Er hat Konferenzen und Seminare in verschiedenen Designfakultäten abgehalten, wie der Architekturfakultät in Florenz, der Technischen Hochschule von Mailand, der Höheren Schule für Gestaltung der Universität von Bologna, dem I.E.D in Mailand, dem I.A.V. in Orleans, der Scuola Elisava in Barcelona und der Technischen Hochschule von Mailand etc. Momentan ist er festangestellter Dozent und Koordinator des Kurses für Künstlerische Gestaltung für Unternahmen an der Akademie der Schönen Künste von Brera.

Mastella Design Produkte entworfen von Roberto Semprini